neues von Ponyreiter oder das Schabrackenproblem

Veröffentlicht auf von kritikerin

Ponyreiter ? kenne ich nicht. doch. Kennt ihr wohl.

Der geneigte Leser kann sich noch an den Artikel vom November erinnern, wo Ponyreitermama für die hocherfolgreiche Ponyreitertochter eine Jacke suchte, dann auch fündig wurde, allerdings vom HKM-Logo gestört wurde.

Das mochte Ponyreitertochter nicht und Ponyreitermama störte es auch.

Hier nachzulesen

 

http://pferdeforenfluesterer.over-blog.de/article-ein-herbstmarchen-60598791.html

 

Nun hat Ponyreitermama ein anderes Problem:

 

 

So eine Schabracke muß bei Ponyreitermama wahnsinnig viel aushalten, Ponyreitertochter ist ja alle 14 Tage auf Turnieren unterwegs und dann muß alles Picobello sein.

Sie ist da auf den Austausch und die Erfahrung der anderen erfolgreichen Turnierreiter angewiesen, die wie sie jedes zweite Wochenende auf einem Heckenfest anwesend sind .

Da unterwirft man sich schonmal den aktuellen Trends und davon wissen die Görlz aus dem Kuschel- Ramsch-Forum am besten Bescheid.

Es geht aber nicht nur um die bloße Optik

 

Ja, das Pony hat einen empfindlichen Rücken und deshalb muß eine dicke Schabracke her- völlig logisch, machen doch alle. Ja und wer alle 2 Wochen auf Turnieren abhängt will gut aussehen und so ein Fehlkauf kann da schon fatal sein.

Nicht das es eine weiße , kleingesteppte Baumwoll-Schabracke für 10€ im Ausverkauf auch tun würde, die kann sogar noch besser gewaschen werden, dann lieber eine völlig zerreiten bis die aufgeplatzt ist, denn die 10€ hat man natürlich nicht mal so eben übrig.

Da muß es schon eine Eskiiii sein.

Der erste Skeptiker läßt nicht lange auf sich warten

 

Jaja, das wissen wir. Besserwisser sind bei Kuschel-Ramsch nicht gern gesehen.Sie hat ja auch ihre Gründe für ihr Handeln:

 

 

Was schon bei der Jackensuche abzusehen war ,bestätigt sich hier.

Ponyreitermama legt Wert auf Qualität, nur vom Feinsten, das Beste ist gerade gut genug.

Sattel von der Stange kommt nicht auf den empfindlichen Pferderücken, nur ein Maßsattel.

Warum dann die 10€ für eine zweite Schabracke nicht übrig sind bleibt ungeklärt.

Das Pferd geht L-Dressur, das ist was anderes als ihr A-Krauter, da kann man durchaus mit einer no-Name -Baumwollschabracke starten. Also das Pferd geht L zuhause, auf Turnieren ist es im Dressurreiterwettbewerb und in den gehobenen E-Prüfungen zu sehen.

Mit ein und dem selben Gebiss mehrere Pferde reiten?

Todsünde, das Pferd ist schließlich auch ein Lebewesen, merkt sowas sofort  und ihr benutzt ja auch nicht die Zahnbürste von eurer Freundin zum Zähneputzen.

Ja und bei Rittigkeitsproblemen einfach Alu-Eisen drunterkloppen. Schon wieder was gelernt, so kann die genigte Leserschaft von den Problemen von Ponyreitermama noch profitieren und nützliche Tips für den Hausgebrauch mitnehmen.

Das Spart das Geld für den Sattler, Osthepath  oder Tierarzt.Vielleicht sogar für den Reitlehrer.

Da zeigt sich mal wieder, wofür so ein Blog gut sein kann.

Nochwas zum Skeptiker:

 

 

Wobei der Skeptiker recht hat.

Ponyreitermama sieht das anders

 

 

 

hmm also Pads sind nicht edel genug für die Dressurturniere und ein Lammfellpad hat sie schon druntergepackt und dann noch ne dicke Schabracke?

Außerdem was fällt der Skeptikerin ein- die unterstellt doch wohl nicht wirklich, das Ponyreiter sein Pferd mit unpassendem Sattel in den Jugendreiterwettbewerb schickt?

Die hat wohl nen Vogel.

Da fühlt sich uns Ponyreitermama mächtig auf den Schlips getreten.

Wieder haben wir etwas gelernt - je höher die Klasse, in der ein Pferd geritten wird, desto entscheidender ist die richtige Sattelunterlage.

Also schreibt euch das hinter die Ohren, nicht das ihr hinterher euren M-Dressurbock nicht mehr bändigen könnt, weil ihr eine viel zu dünne Schabracke unter den Sattel gelegt habt.

Ich freue mich jedenfalls auf weitere interessante Themen von unserm Ponyreiter.

Diesmal in Größe 12 für die geneigten Leser, die ihre Lesebrille vergessen haben und ansonsten nicht an diesem Blog partizipieren können.

Veröffentlicht in reitsport

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

premiere 01/21/2011 11:26


danke für die Schriftgrösse, leider kann ich trotzdem nur mit Mühe lesen, weil mir die lachtränen immer wieder den Blick trüben!
Da nutzt auch die lesehilfe nicht.....


Chrissi 01/20/2011 02:40


Ha ha! Diese Tante ist ja eine wahre Fundgrube. Hab grad mal alle Beiträge gelesen. Kann man so, nun ja, nervig sein?