so eine bin ich nicht

Veröffentlicht auf von kritikerin

Einer unserer User hat ein Problem und nichts besseres zu tun, als es in einem unserer Lieblingsforen vorzustellen

 

 

ich wage einmal die Prognose, das dies Pferd den A-Bereich nicht erreichen wird . Natürlich konnte man sich vorher nicht denken, das bei dem Kaufpreis und der Vorerkrankung dies Pferd irgendwann Probleme machen würde.

Ich frage mich auch, wie so ein Girl es geschafft hat, das Pferd innerhalb von 4 Monaten eine Arthrose reinzureiten, weil es in Anlehnung in der Dressur geht? waas?

Hätte sich das girl nicht von vorn herein ein gesundes Pferd kaufen können?

Das Kind ist also erstmal in den Brunnen gefallen- was nun?

 

Erstmal passiert nichts, Red Bull will ein Turnierpferd, da braucht ysie nicht noch ein Freizeitpferd. Der Gaul kriegt eine Reitbeteiligung obendrauf gesetzt und kann selbige dann mit seiner Ataxie irgendwann absetzen. Ist nicht so schlimm, ist ja nur ein Freizeitpferd.

 

 

wenn es nicht so traurig wäre müßte man ja fast lachen.

Auf Krampf turniere reiten? Das Pferd wird wahrscheinlich gar nicht reitbar sein, das mit 4 Jahren- aber das gibt es in der Welt der Görlz nicht. Da geht immer was...

Es gibt ja noch andere Ideen, Vatti und Mutti haben sich da was überlegt

 

 

Ganz klar. Es ist das beste für das Pferd, wenn es mit den ganzen Krankheiten an einen dämlichen Freizeitreiter verkauft wird, der Lust hat so ein wahrscheinlich nicht mehr reitbares Pferd mit durchzufüttern. Die wollen ja keine Turniere reiten, dann können die auch mal die platten Gäule kaufen.

Tolle Idee.

Oder auf Mutti hören, nach dem auskurierten Fesselträgerschaden kann das Pferd dann mit Athrose im Halswirbel  und Ataxie die ganze Turnierwelt aufmischen, die Leute werden sich drum reißen, so ein Pöferd kaufen zu dürfen.

Fragt sich nur, in welcher Disziplin dies Pferd antreten soll- Paralympics für Pferde? Gibt es sowas?

ein weiteres Pferd ist zu teuer, dann drei platte Pferde durchziehen, weil ja kein Geld mehr da ist, ist ja alles für die Behandlung draufgegangen- geht nicht.

Dann lieber eine Reitbeteiligung suchen und  damit Turniere reiten und die zwei anderen durchziehen. Kost ja nichts.

Wo auch jeder seine Pferde jemandem nur für Turniere zur Verfügung stellt.

 

Erstmal wird auf den Besitzer eingeprügelt, denn der ist Turniergeil. Ganz klar, wenn ich ein unreitbares Pferd da stehen habe, hege ich den Wunsch nach einem reibaren Pferd nur, weil ich auf Turniere will. Das ist ja völlig klar.

Alles nur Turniermaschinen.Zumindest für Red Bull.

Ich habe irgendwie das Gefühl, die Mädelz wissen nicht, was so eine Diagnose bedeutet.

 

 

 

Nein, so eine ist sie nicht. Kein Turniergirl.Nur ein normales Reitgirl, die auch damit leben kann, wenn das Pferd auf der Weide steht, Geld kostet und nur zum angucken ist. Deshalb wurde auch die Eingangsfrage gestellt.

 

 

Im ersten posting stand doch was von Tierklinik und Ankaufsuntersuchung. die werden denen doch was gesagt haben, Ataxie ist ja nicht wie ein Pilz oder ein bischen Mauke, das ist ja schon was.

Also wenn die das vorher gewußt hätten, das dies Turnierpferd so krank ist, hätten sie es nicht gekauft.

Völlig klar.

Die Freundin kann sich dann um das Pferd kümmern.

Madame sucht sich dann eine Reitbeteiligung, fragt sich nur , was mit dem Pferd passiert

Ja das ist doch mal ein konstruktiver Vorschlag. eine Pilgerreise nach Lourdes oder Santiago de Compostela könnte das Hoffen auf ein Wunder noch unterstützen.

Die Ställe sind voll von guten Pferden, die nur darauf warten, von Turniergirls  vorgestellt zu werden, das ganze für einen geringen Unkostenbeitrag.

Aber unsere Red Bull ist so wie die Sarah aus dem Dschungelcamp- beide können nicht.

Die eine kann nicht aufs Klo, die andere keine fremden Pferde reiten.

Geht einfach nicht, so sehr sich beide auch anstrengen.

 

 

 

Irgendwie verstehe ich das nicht.

wo hat das Pferd ein happy End?

Wie kommt die Tante im letzten Posting auf die Idee, das eine weidepause die Arthrose oder Ataxie auskurieren kann und irgendein Freizeitreiter sich freiwillig diese Baustelle ans Bein binden will?

Sicher ist ein Pferd teuer, aber mal eben 5000€ , komischerweise trotz AKU nach 4 Monaten sind eine Menge Holz.

Nur wenn unser Turniergirl schbon wieder über den Kauf eines dritten Pferdes nachdenkt muß sie es ja haben, dann tuts wohl nicht so weh.

 

 

Ahhh ja, das wäre doch was für Heartland oder Rose Hill.. herzzerreißend *schnüff*

und wieder die Frage, ob der Rambo turniere gehen kann. Ein Wunder, vielleicht klappts ja doch.

 

 

Ja, wir haben uns alle lieb. Selbstverständlich haben wir uns lieb und die Pferde lieb und da muß man sich nicht lustig machen, ihr seid ja nur neidisch, weil ihr mit eurm Pferd erst join up machen müsst, um das Vertrauen zu gewinnen.

Aber das Glück ist wie ein Schmetterling, manchmal lässt es sich nieder und dann ist es schon wieder verflogen, sieht aber in jedem Fall gut aus.

 

 

Ja, Red Bull *seufz* das ist das wichtigste, das es ihm dort gut geht. Mit der Diagnose wird er dort bestimmt ein erfülltes langes Leben haben. Jeder darf mal drauf rumschrubben, ausgebunden werden muß er dort auch nicht, denn der hat die Arthrose im Halswirnbel ja bekommen, weil er zuviel durchs Genick geritten wurde.

Turniere- ja was ist jetzt mit Turnieren?

Die Liebe zwischen Tier und Mensch?

Aber es geht ihm gut in der lichtdurchfluteten Halle, wo er tagtäglich laufen kann.

Die Tragweite dieses Postings scheinen nicht alle Begriffen zu haben- wie sonst ist das hier zu erklären?

 

 

Nur mit der Pisa-Studie ist das nicht zu erklären oder vielleicht doch?

 

 

auch hier die Frage ob lesen so schwer ist.

Nächste Frage- wer will freiwillig einen nicht reitbaren 4 jährigen Beisteller ans Bein binden? Ok, er ist kuschelig und so weiter.

Jetzt werden weitere Fragen laut

 

Erfunden? nää, wie kommt ihr denn da drauf?

sie kann auch alles erklären

 

 

 

Genau, es ist alles weniger geworden und auf einmal sind 2 Pferde zu teuer, ganz klar das sich der nächste Schulbetrieb die Lippen nach einem atakischen Pferd mit Arthrose leckt und sich das mal eben verkaufen lässt.

 

 

Ja, Brittas Worten ist wohl nichts hinzuzufügen.

Kopfschüttelnd frage ich mich, was die ganze Turniersache da zu suchen hat?

Das Pferd ist krank und die Girls denken nur an Turniere.

Nein, so eine ist sie nicht. Die anderen auch nicht.

Das kommt nur so rüber, ist ja Internet.

In Echt sind die ganz anders.

Anders als die anderen.

 

Veröffentlicht in pferde

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post