Ratgeber Pferdeverkauf

Veröffentlicht auf von kritikerin

So durchstöberte ich mal wieder die einschlägigen Anzeigenportale und gerade zur Weihnachtszeit möchten da einige an die Hand genommen werden.

Nach diesen Anzeigen wundert mich nicht mehr, warum völlig überteuerte , abgenutztes und verdrecktes Pferdezubehör angeboten wird- die Pferdeanzeigen sind auch nicht viel besser.

 

 

Das hat ganz klare Verkaufselemente, der Merlin ist ein Familienpferd, da kann vorne einer sitzen und hinten packe ich ein Kiddy ohne Kappe drauf, das schon vom ansehen abfällt. Sehr geschickt.

Sitzbequem, auch mit nackten Beinen und aufgerissenem Maul zu reiten.

So verkauft man Pferde!

 

auch hier ganz klare Verkäuferlogik- weil mein 4 - jähriges Pferd kein Reitgewicht kennt setze ich fürd Verkaufsbild den Nachwuchs drauf und halte den am Jackenzipfel fest.

 

 

 

ja dann dies liebgemeinte Geschenk, das leider kein Sportpferd ist- das hätte den Verbleib beim Besitzer wahrscheinlich gefördert.

 

 

Ein Schnäppchen, nur 6500€ für eine 3- jährige Traberstute,, die professionell von einer  11- jährigen geritten wurde , viel Springpotential hat und der man ihre Herkunft nicht ansieht- könnte auch eine Haflingerstute oder eine Norwegerstute sein.

Ganz sicher.

 

 

dieser Topfitte Beisteller ist auch noch zu haben und sogar reitbar. Er springt gerne, was gerade bei Ataxie sehr empfehlenswert ist.

Alle sollen sich melden, nur kein Pferdeschlachter.

Wenn das Geld dann doch nur für eine Reitbeteiligung reicht habe ich auch was

 

ist doch ein Super angebot?

Hengstiger Wallach für 130€ zweimal pro Woche.

 

ja und wer von euch ambitionierten Audbildern noch Zeit hat, der kann dies Pferd weiter ausbilden und muß dafür nichts bezahlen.

Ist doch ein tolles Angebot.

Veröffentlicht in pferde

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Anna-Mareike 08/28/2015 01:41

Ist das eigentlich euer ernst?
Ihr wisst doch gar nicht was für ne Abstammung die Traberstute hat und die Traberstute sieht auch ganz sicher nach einer Hafflinger oder Norwegerstute aus , also man kann es auch übertreiben und außerdem ist das auch echt unnötig was hier geschrieben wird... Ist doch nicht eure Sache wie Sie die Verkaufanzeigen schreiben..Totaler Schwachsinn sich darüber lustig zu machen! Echt Armselig sowas ....

Chrissi 12/09/2010 18:47


Sehr schön in dieser Art Anzeigen auch immer,die Grammatik: SchickeR Junge Stute zu verkaufen.
Und überhaupt der bewundernswerte logische Gesamtkontext:
Sie ist keine Rennen gelaufen und Sie (Anrede groß!) galoppiert sehr schön. Da meine Tochter 11 Jahre alt ist und Sie sie reitet.

Aha! *LOL*