Hannoveraner oder Handtasche?

Veröffentlicht auf von kritikerin

Ein schönes Fundstück, wo sich der geneigte Leser fragt, ob das Gehirn mit der Gießkanne verteilt wurde, die bei diesem User offensichtlich aufgebraucht war.

Wie immer fängt alles ganz harmlos mit der Frage „Hilfe mein Pferd lahmt“ an lest selbst

 

Ganz klar , das der Sattel drückt wenn das Pferd abgenommen hat und das schon seit “einiger Zeit”, wobei erstmal definiert werden sollte, was “einige Zeit” bedeutet.

Ist es eigentlich nicht so, das die jungen Pferde durch das Training aufmuskeln und der Sattel deshalb nicht passt? Egal, bei Consha ist alles anders. Völlig logisch, das ich so ein 3 – jähriges Pferd dann einfach ohne Sattel reite, vor allem wenn es eh schon klapprig ist und abgenommen hat. Auch klar, das ich die Sattelanpassung durch eine Bekannte machen lasse anstatt mal einen Sattler kommen zu lassen so und durch in Augenscheinnahme vorher eine lahmheitsdiagnostik durchführe, aber nur vorher.

Da war noch alles in Ordnung.

Ja nee, is klar. Darauf denkt sich die schlaue Pferdebesitzerin also nee, verarschen kann ich mich alleine, da brauch ich vorher kein Pferd für .

Deshalb ist das nur eingebildet und ich leg den Sattel beim putzen drauf ja und wenn das Pferd dann lahm ist ja dann... liegt das am Sattel, also vorher§$?

Das mache ich jetzt so lange bnis das Pferd sagt sattel ist ok und lahmt nicht mehr. Mensch , was für ein Einstein der Reiterwelt ist hier zum Vorschein gekommen, das ist ja Rainer Wahnsinn, auf solche tollen Ideen muß man erstmal kommen, aber nur vorher.

Dieser Nachwuchs-Freud meint wirklich, das sein Pawlowscher Hund eh Pferd einfach nur gesattelt ordentlich Leckerlie braucht und dann das Pferd sagt „ist toll, ich lahme dann mal nicht mehr“. Mensch auf solche Ideen können diese überbezahlten Tierärzte doch auch mal kommen, statt Spritzen einfach nur Leckerlie und mit der Psyche des Tieres arbeiten.

Nun sucht Consha nach Gleichgesinnten , die ähnliches erlebt haben, also vorher. Die meisten unter uns würden die Lahmheit mittels eines Tierarztes abklären lassen, aber vielleicht hat einer eine Idee?

 

 

Ok, vielleicht haben wir hier überreagiert, der Tierarzt war da..... weil das Pferd nicht genug getrunken hat, so eine Lahmheit wird völlig überbewertet.

Selbstverständlich hängt das lahmen ursächlich mit dem bloßen auflegen des Sattels zusammen. Wenn ich hier ein Feuer im Garten mache ,dann ist es auch logisch das es in Gamisch-Patenkirchen regnet, also vorher.

Auch klar, das ich den Sattler kommen lasse und nicht den Tierarzt und den Rücken von der Reitlehrerin abtasten lasse, wie schon erwähnt werden Tierärzte völlig überbewertet. Ok und bevor ich überflüssige Kommis abgebe Frage ich „Ja was wurde denn schon alles mit dem 3 – jährigen Tier gemacht?“ Heiße Umschläge, Handauflegen , fachkompetente Beratungen von Miteinstellern und Reitbeteiligungen?

Einer erbarmt sich und versucht das Ganze in vernünftige Bahnen zu lenken

 

 

und dann kommt doch etwas Licht ins Dunkel

 

 

Einige Zeit ist also zwei Monate. Völlig klar , das dieses Pferd anders ist als die anderen , denn es geht nach nach dreieinhalb Monaten unterm Sattel ausbalanciert und problemlos.

Vielleicht auch ein bischen zuviel gemacht mit dem jungen Tier?

I wo , das Pferd kann mit 3 schon Volten und wahrscheinlich schon Zirkel verkleinern /vergrößern, da braucht es vorher nur einen guten Phisotherapeuten und alles ist wieder im Lot. Die anderen User sind als Pferdeexperten zur Welt gekommen nur Consha blieb dieses Geschenk verwehrt, weshalb kritische User erstmal in die Schranken verwiesen werden. Was dazu führt das andere User platzen

 

 

Ey Hoppe sag mal, was bist du denn für eine ?

So drängende Fragen und freie-Foren-für-freie-Bürger- Parolen wollen wir schon mal gar nicht hören.

Das ist zwar nicht Kuschel-Ramsch, da wärst du jetzt schon wegen Frechheit verbannt worden, aber es ist nah dran.

 

 

Selbstverständlich hat die Threaderstellerin keine Probleme mit Kritik, nur mit den Inhalten und dem was da geschrieben steht. Auch die Logik, das kein Tierarzt da war leuchtet doch wohl ein- der erste Schritt war klar, der zweite war lahm.

Wenn das Pferd jetzt gleich lahm gewesen wäre dann klar, sofort Tierarzt aber so kann es doch noch zwei Tage rumstehen und dann geht es vielleicht erst beim dritten Schritt lahm ? Wisst ihr das ? Seid ihr Pferdeexperten? Könnt ihr übers Wasser gehen, aus Wasser Wein machen und wächst euch Gras aus den Taschen?

Na also, dann kleine Brötchen backen. Das kann nur am Sattel liegen

 

 

Ganz klar, das Pferd geht beim aufsteigen einen Schritt zur Seite, da ist der Sattel dran schuld, das sagt auch ihr Bauchgefühl. Na bei dem Bauchgefühl - wofür braucht sie dann ein Forum, also vorher?

Ganz einfach- damit Experten zueinaderkommen.

 

 

Aha . Acht Wochen reiten mit Drückendem Sattel bzw. insgesamt vielleicht 14 Wochen reiten verursachen eine Zyste in der Schulter und Arthrose. Ich rechne mal vorsichtig hoch- der Kenner sagt, das die Pferde wöchentlich nur soviel geritten werden sollen wie sie alt sind, also bei einem 3,5 jährigem Pferd dreimal pro Woche, macht in 14 Wochen 42 Reiteinheiten.

Ganz klar mit unpassendem Sattel kommt dann eine Arthorse bei heraus.

Ja also hat dies Pferd das schon vorher gehabt und das wurde bei der Aku nicht erkannt?

Ok und jetzt?

Völlig klar- das Pferd geht weg, aber nicht zum Züchter zurück, denn er will es schlachten lasen. Viel besser ist doch ich suche mir einen Doofen, der dies 3,5 jährige Pferd umsonst mit durchzieht, denn nun wo das Pferd krank ist fällt dem Neupferdebesitzer plötzlich auf, das Pferdehaltung ein äußerst teures Hobby ist und eigentlich das Geld dafür fehlt. Pirapolo klärt auch noch einmal über den tatsächlichen Sachverhalt auf- völlig logisch, das dies Pferd denkt, es wird fürs lahmen belohnt. Deswegen gehe ich in Foren, denn dort sind die Experten unter sich.

Dieser Fall weckt sogar totgestellte User wieder auf

 

 

Ja , hier trennt sich mal wieder die Spreu vom Weizen, die Meckerköppe sind auch gleich da und die Besserwisser.

 

 

Ist doch völlig klar, das du dem Pferdeverkäufer glaubst, das dies Pferd noch nie lahm gegangen ist wenn der dir das erzählt.

Die Erde ist eine Scheibe und wenn wir zu nah an den Rand gehen fallen wir alle runter. Völlig klar. Es ist auch klar, das Consha nun ein neues Pferd zusteht, denn sie hat ja nicht das bekommen , was sie wollte .

Auch klar. Wenn ich mir beispielsweise einen schönen Mercedes SLK kaufe und der geht nach 2 Monten an Motorschaden kaputt, dann geht das Auto zurück zum Händler und ich krieg nen neuen.

So ähnlich ist das beim Züchter, der züchtet weil der Pferde liebt. Schlau ist der auch noch, wenn der das Pferd nicht zurücknimmt sondern nur ein neues dafür rausrückt, denn er spart die Schlachterkosten . Der soll sich nicht so anstellen,der hat ja schließlich genug Gäule rumstehen.

Gehen wir also nochmal zurück an den Anfang

 

 

Sicher das die Wahl zwischen Handtasche und Pferd richtig getroffen wurde? Vielleicht wäre die Tasche die bessere Wahl gewesen, so ein It-bag von Louis Vuitton ist auch nicht das schlechteste.

Wendy hat jedenfalls durchgerechnet, das es mit dem Unterhalt klappt und prompt ging es ein Pferd kaufen, die beste Freundin als Reitbeteiligung ist auch dabei. Ganz klar, das ich für ein 3 jähriges Pferd eine Reitbeteiligung brauche, das ist zwingend notwendig.

 

 

Die Freude ist groß, die Wünsche auch und die Suche kann losgehen.Supersüße Pferde , die dann leider schon verkauft sind. Vielleicht zum Glück für die supersüßen Pferde, aber auch Wendy hat mal Glück

 

 

Ja und dann kam das richtige Pferd, das ganz tolle Gänge hat . Also nicht nur ein bischen toll, sondern ganz toll, ein super Gangwerk. Das findet nicht nur Consha, das die ganz tolle Gänge hat sondern auch die Sany, die sagt auch , das es ganz tolle Gänge hat, also vorher.

 

 

Vielleicht doch am falschen Ende gespart und das Pferd ohne Röntgen gekauft? Ach was, Tierärzte werden überbewertet, das wird schon gutgehen.

Vor allem mit der Reitbeteiligung und da hilft ein guter Forenrat immer

 

 

Pferd kann sofort 3 jährig E-Dressur gehen, dumm nur, das 3 jährige noch nicht starten dürfen.

Ja, ich glaube der It-Bag wäre die bessere Wahl gewesen.

 

Veröffentlicht in pferde

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post