Ein Loch ist im Eimer

Veröffentlicht auf von kritikerin

Aus Wikipedia:

Ein Loch ist im Eimer ist ein deutsches Volks- und Kinderlied.

Das Lied ist als Duett zwischen einer unverständig nachfragenden, und einer zweiten geduldig antwortenden Person aufgebaut.

....Das Kernmotiv des Liedes könnte sich also in Form eines Kettenlieds[1] zyklisch wiederholen, wenn es nicht in den meisten Varianten der Volksliedfassung in der letzten Strophe abgebrochen würde („Lass es sein, dumme, dumme Liese!“).

Was hat das mit diesem Blog zu tun?

Dank an die Leserin xxx die mir diesen Link geschickt hat.

Wie eigentlich immer fängt alles recht harmlos an

 

Alleine die Eingangsthese wirft weitere Fragen auf und lässt sich uneingeschränkt mit "Ja" beantworten.

Sie /Er hätte genausogut fragen können, ob Geldscheine fälschungssicher gestaltet sein sollen oder EC-Karten so beschaffen sein sollen, das sie für Betrüger nicht zu benutzen sind.

Also ein schönes Beispiel für eine rhetorische Frage.

Weil aber immer mit der Blödheit von Forenusern gerechnet werden muß, erläutert uns charley das nochmal.

Weil ja so ein plötzlich aufgetauchtes gestohlenes Pferd in unseren breitengraden gar nicht auffällt bin ich natürlich auch für eine nicht manipulierbare Kennzeichnung. Sowas wie ein Lippenpiercing wäre nicht schlecht. Oder eine Tätowierung , aber das wurde ja verboten.

Obwohl- Eskadron fest eintätowiert oder HV Polo, das findet sicherlich seine Liebhaber.

Leute, die durch die zoordnung einer neuen Identität- moment- zoordnung?

Welcher zoo? Hannover, Hellabrunn, Leipzig?

In den nächsten Zeilen wird dann klargemacht , worum es eigentlich geht, denn unser Charly hat ein Pferd gekauft , was wohl vertauscht wurde und dann nach 10 Tagen auch noch lahmt.

Das ist wie beim schwimmen- wenn das nicht klappt ist die Badehose schuld.

Wenn also der Gaul sich nach 10 Tagen die Knochen zum Beispiel auf der Wiese angeschlagen hat , bei raufereien mit dem Weidenachbar verletzt, sich vielleicht einfach vertreten hat (was ja schon mal vorkommen kann) ist selbstverständlich ... der Verkäufer schuld.

Wofür gibt es schließlich die große AKU?

Ganz klar, dann wird erstmal rasiert und nichts gefunden.Kein Brand , keine Nummer.

Zu welchem Ergebnis wir kommen?

Ganz klar, das Pferd geht dreibeinig zum Verkäufer zurück.

Jaha.

Das denkt ihr als Fachleute.

 

 

wir kaufen also ein Transpondergerät oder gehen mit der Nummer.... zum Zuchtverband.

Nicht das wir den Verkäufer mal fragen , wie das zustandekommt, nein, der Zuchtverband ist schuld.

Das ist wie mit dem Loch im Eimer,

Wenn der Pott aber nu 'n Loch hat, lieber Heinrich, lieber Heinrich?
Wenn der Pott aber nu 'n Loch hat, lieber Heinrich, 'n Loch?"
"Stopp's zu liebe, liebe Liese, liebe Liese, stopp's zu!"

"Womit soll ich's denn aber zustoppen, lieber Heinrich, lieber Heinrich?
Womit soll ich's denn aber zustoppen, lieber Heinrich, zustoppen?"
"Mit Stroh, liebe, liebe Liese, liebe Liese, mit Stroh!"

 

Also nun solls der Zuchtverband richten.

Ein anderer "Fachmann" hat da einen anderen Verdacht

 

Also wir konnten ehrlich gesagt das Problem auch nicht eroieren.Unser charly erklärt das aber gern nochmal

 

 

Wenn also zu keinem Tierarzt ein Vertrauensverhältnis besteht, dann ist es logisch, das es ein vor Ort bestellter Tierarzt des Verkäufers durchführt und nicht die nächste Tierklinik?

Klar, völlig logisch.

Wenn der Verkäufer eine große AKU übernimmt, dann würde ich da auch nicht nachfragen- ganz klar.

So und wenn der Brand fehlt, weil ja so ein Eisen mal mehr , mal weniger stark drangehalten wird bzw. vernarbt ist völlig logisch, das dann der Zuchtvernad zur Rechenschaft gezogen werden muß.

Nach 4 jahren Rechtsprozess bei einem jetzt 9 - jährigen Pferd mit den angegebenen Einschränkungen ist es nur logisch, das dann nur noch der Zuchtverband haften muß.

Kann nicht geritten werden und die Mädchen weinen.

 

"Wenn's Stroh aber nu zu lang ist, lieber Heinrich, lieber Heinrich?
Wenn's Stroh aber nu zu lang ist, lieber Heinrich, zu lang?"
"Hau's ab, liebe, liebe Liese, liebe Liese, hau's ab!"

 

Nun melden sich ebenfalls durch den Schenkelbrand geschädigte User, bzw. User, wo vieles schieflief und der Schenkelbrand eigentlich überflüssig ist.

 

nun kommt ein abstruses Beispiel, was nochmal charly holmes auf den Plan ruft.Es wird alles von den bösen Zuchtverbänden manipuliert bis hin zu den Pferdepässen.Ganz klar.

Der Fall von unserem Charly ist aber viel komplexer

 

nun wird das Veterinäramt mit dem Zuchtverband durcheinandergeworfen. Weil die bisherige Kennzeichnung nicht ausreichend ist muß von jedem Pferd ein genetischer Fingerabdruck erstellt werden. Ganz klar.

Weil unser charly zu dämlich ist und vom Verkäufer abgelattet wurde sollen jetzt alle Pferde in einer Reihe stehen und bluten.Im wahrsten Sinne des Wortes.Es gibt auch weiteren Zuspruch

 

Kontrolliert Abzeichen, rasiert Falnken, Proletarier aller Länder, vereinigt euch im Kampf gegen die Pferdemafia....

 

"Womit soll ich's aber abhaue, lieber Heinrich, lieber Heinrich?
Womit soll ich's aber abhaue, lieber Heinrich, womit?"
"Mit'm Beil, liebe, liebe Liese, liebe Liese, mit'm Beil!"

 

 

 

als einziger Kommentar fällt mir da nur ein- Es hat aber lange gedauert, bis die Betrugsabsicht klar wurde.

Nun wird noch ein Fachmann zitiert, die den Verdacht untermauert

 

 

außerdem wird der Beweggrund auch festgehalten

 

kein halbwissen verbreiten, sondern fachgespräche führen.

Im Fernsehen auftreten und vermutlich gestohlene Pferde .

Hui- was ist das.?

Alles Schreckgespenste.

 

 

 

die Suche nach Gleichgesinnten erweist sich als schwierig.

Bis der Skeptiker sich zu Wort meldet:

 

 

schon wieder so frech....

die ausführliche Stellungnahme folgt bei fuß, was erklärt, worum es geht

 

 

 

 

 

 

ach ja.

Ganz klar, nur der Zuchtverband ist schuld.

um die ganze diskussion abzukürzen, die sich wirklich ellenlang quer durch den Garten zieht, denn alle anderen sind schuld

 

 

noch so ein freches Element.

 

 

unser Charly schwebt da in anderen Sphären.

Ergo: alle sind schuld, außerCharley.

Wenn also ihr auch unser Charly bei der Petition gegen den Schenkelbrand unterstützen wollt, dann unterzeichnet die überall ausliegenden Listen nicht, ansonsten tragt euch ein und sagt , das Frau hochwohlgeboren und ihre Sprößlinge eben selbst schuld sind oder einfach einen Gentest machen.

Das haben die in den 4 Jahren nämlich nicht gemacht- wenn dann rauskommt, das dies Tier zu den Papieren gehört ist die Blamage perfekt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in pferde

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post